Ansichten

Der Integrationshort

Ferienbetreuung

Ausflug in die Porzellanmanufaktur Meißen
Die Straßenbahnlinie 10 und der Zug brachten uns nach Meißen zur Porzellanmanufaktur.  
Ein Kurzfilm zeigte uns, dass in China das Porzellan erfunden wurde und August der Starke dieses auch besitzen wollte.
Um ein fertiges Porzellangut zu erhalten, muss es dreimal gebrannt werden.
In einem Rundgang konnten wir sehen, welche Arbeitsschritte nötig sind, um eine fertige Tasse oder einen Teller zu erhalten. Besonders spannend fanden wir die Bemalung von Tellern und Tassen und dass der Goldrand poliert werden muss.

Zusammen lösten wir die Rätsel einer Schatzkarte. Dafür bekam jeder einen Porzellananhänger.
Zur Mittagszeit bekamen wir im Cafe Nudeln auf einem echten Meißner Porzellanteller und ein kleines Getränk. Es war ein sehr schöner Tag.

Clara, Klasse 2

 

 

zum Inhaltsverzeichnis